Was ist der Unterschied zwischen Seide, Satin und Samt? Welches ist am besten für ein Hochzeitskleid?


Antwort 1:

Seide und Satin sind glatt und weich. Diese beiden Materialien werden aufgrund ihrer Glätte häufig von Menschen verwendet. Obwohl diese beiden Merkmale etwas ähnlich sind und ein ähnliches Aussehen haben, unterscheiden sie sich in jeder Hinsicht.

Während Seide natürlich ist, ist Satin künstlich. Seide wird aus Kokons von Seidenraupen hergestellt. Die Faser wird aus den Kokons entfernt und zu Fäden verarbeitet, die dann zu Kleidungsstücken gewebt werden. Satin ist ein künstliches Produkt und kann aus vielen Materialien wie Seide, Nylon und Polyester hergestellt werden.

Beim Vergleich von Seide und Satin kann festgestellt werden, dass Seide stärker ist. Die Seide, die in langen Fasern geliefert wird, ist haltbarer als Satin. Satin ist empfindlicher als Seide und daher ist beim Umgang mehr Sorgfalt erforderlich

Seide, eine natürliche Proteinfaser, hat ein schimmerndes Aussehen. Satin hingegen hat eine glänzende Oberfläche und einen stumpfen Rücken. Das schimmernde Aussehen von Seide beruht auf der prismenartigen Struktur ihres Gewebes, die das Licht bricht und verschiedene Farben erzeugt. Satin besteht aus einer Reihe von Schwimmern (Interlacing). Es sind diese Schwimmer, die Satin ein glänzendes Aussehen und auch eine glatte Oberfläche verleihen.

Samt wird auf einem speziellen Webstuhl gewebt, der zwei Materialstärken gleichzeitig webt. Die beiden Teile werden dann auseinandergeschnitten, um den Stapeleffekt zu erzielen, und die beiden Stofflängen werden auf separate Aufwickelrollen gewickelt. Dieser komplizierte Prozess bedeutete, dass die Herstellung von Samt teuer war, bevor industrielle Webstühle verfügbar wurden, und gut gefertigter Samt bleibt ein ziemlich kostspieliger Stoff. Samt ist aufgrund seines Stapels schwer zu reinigen, aber moderne Trockenreinigungsmethoden machen die Reinigung einfacher. Samtflor wird durch Kett- oder Vertikalgarne erzeugt, und Samtflor wird durch Schuss- oder Füllgarne erzeugt.

Für das Hochzeitskleid

Samt ist perfekt für eine Winterhochzeit. Es gibt einen königlichen Look für das Hochzeitskleid. Satin ist gut für Kleider, wenn Sie Kleider für jede Funktion tragen möchten. Seide kann sowohl im Sommer als auch im Winter getragen werden. Es gibt verschiedene Arten von Seide, die für die Lehenga verwendet werden können. Ein Seidenhochzeitskleid sieht auch ziemlich königlich und wunderschön aus.

Weitere Updates folgen

Modestreet Mode


Antwort 2:

Grundsätzlich sind alle 3 völlig unterschiedliche Stoffe! Seide wird hauptsächlich von südindischen Bräuten bevorzugt und sieht auch in Saris und Lehenga wunderschön aus. Anbei ein paar Bilder aus meiner Seidensammlung. Ausgezeichnete Wahl, wenn Sie nach einem leichten Stoff für Ihren großen Tag suchen!

Ebenso ist Samt im Vergleich zu den beiden anderen Gewebetypen etwas schwerer und wird von nordindischen Bräuten meist mehr bevorzugt. Auch Designer-Saris aus Samt eignen sich hervorragend für die Empfangsfunktion. Aber wenn es Sommer ist, kann Samt dazu führen, dass Sie sich heiß und verschwitzt fühlen. Sie können meine Bilder in Samt Lehenga und Saree auch überprüfen.

Last but not least ist Satin auch ein guter Stoff, aber ich denke, er eignet sich nicht für Hochzeitskleider, da er zu leicht ist und für eine Braut zu einfach aussehen würde. Aber natürlich können Sie Satin für Ihre anderen Veranstaltungen wie Cocktailpartys, Sangeets und Haldi-Funktionen verwenden - alles, wo Sie keinen sehr schweren Look benötigen! Beispielbilder unten anhängen!


Antwort 3:

Grundsätzlich sind alle 3 völlig unterschiedliche Stoffe! Seide wird hauptsächlich von südindischen Bräuten bevorzugt und sieht auch in Saris und Lehenga wunderschön aus. Anbei ein paar Bilder aus meiner Seidensammlung. Ausgezeichnete Wahl, wenn Sie nach einem leichten Stoff für Ihren großen Tag suchen!

Ebenso ist Samt im Vergleich zu den beiden anderen Gewebetypen etwas schwerer und wird von nordindischen Bräuten meist mehr bevorzugt. Auch Designer-Saris aus Samt eignen sich hervorragend für die Empfangsfunktion. Aber wenn es Sommer ist, kann Samt dazu führen, dass Sie sich heiß und verschwitzt fühlen. Sie können meine Bilder in Samt Lehenga und Saree auch überprüfen.

Last but not least ist Satin auch ein guter Stoff, aber ich denke, er eignet sich nicht für Hochzeitskleider, da er zu leicht ist und für eine Braut zu einfach aussehen würde. Aber natürlich können Sie Satin für Ihre anderen Veranstaltungen wie Cocktailpartys, Sangeets und Haldi-Funktionen verwenden - alles, wo Sie keinen sehr schweren Look benötigen! Beispielbilder unten anhängen!


Antwort 4:

Grundsätzlich sind alle 3 völlig unterschiedliche Stoffe! Seide wird hauptsächlich von südindischen Bräuten bevorzugt und sieht auch in Saris und Lehenga wunderschön aus. Anbei ein paar Bilder aus meiner Seidensammlung. Ausgezeichnete Wahl, wenn Sie nach einem leichten Stoff für Ihren großen Tag suchen!

Ebenso ist Samt im Vergleich zu den beiden anderen Gewebetypen etwas schwerer und wird von nordindischen Bräuten meist mehr bevorzugt. Auch Designer-Saris aus Samt eignen sich hervorragend für die Empfangsfunktion. Aber wenn es Sommer ist, kann Samt dazu führen, dass Sie sich heiß und verschwitzt fühlen. Sie können meine Bilder in Samt Lehenga und Saree auch überprüfen.

Last but not least ist Satin auch ein guter Stoff, aber ich denke, er eignet sich nicht für Hochzeitskleider, da er zu leicht ist und für eine Braut zu einfach aussehen würde. Aber natürlich können Sie Satin für Ihre anderen Veranstaltungen wie Cocktailpartys, Sangeets und Haldi-Funktionen verwenden - alles, wo Sie keinen sehr schweren Look benötigen! Beispielbilder unten anhängen!