Was ist der Unterschied zwischen einem Fertighaus und einem echten Haus? Was sind die Vor- und Nachteile von jedem?


Antwort 1:

Ein "echtes" Haus wird als "Stockgebäude" bezeichnet, während ein Fertighaus normalerweise als "modulares" Haus bezeichnet wird. Ich lebe Teilzeit in einer Gegend von Maine, wo es viele modulare Häuser gibt. Wenn Sie durch das ländliche Maine fahren, können Sie in einer Sekunde erkennen, welche Häuser modular aufgebaut sind. Die modularen Häuser sind in der Regel schlicht, in jedem Winkel perfekt quadratisch, verwenden dieselben Materialien, Stile und Fenster und haben absolut keinen Charakter. In jeder Hinsicht unvergesslich. Die von Stöcken gebauten Häuser weisen, da sie Stück für Stück errichtet werden, immer kleinere sichtbare Mängel auf, Linien, die nicht perfekt quadratisch sind und eine Vielzahl von Unterschieden aufweisen können, die ihnen eine Einzigartigkeit und einen Charakter verleihen, der "Zuhause" nicht "Hotel" sagt ". Das nächste, was ein von einem Stock gebautes Haus dem Modularen am nächsten kommt, ist wahrscheinlich das Traktatgehäuse.

Jetzt wird Ihnen jeder sagen, dass modulare Häuser besser gebaut, langlebiger, robuster und etwas billiger sind. Sie können schneller hochfahren und schneller eingezogen werden, abhängig vom Fundament und den Ausgrabungen usw. Ich habe gesehen, wie modulare Häuser hineingingen. Sie kommen in Teilen auf einem LKW an, einige mit Scharnierdächern, die erweitert sind, dann ist die interne Verkabelung innerhalb der Wände verbunden und dann werden sie miteinander verschraubt. Das Abstellgleis wird hinzugefügt, um die Fugen und die innen angeschlossenen Leitungen abzudecken, und dann sind sie fertig. Ohne die Ausgrabung und das Fundament war mein Nachbar innerhalb von 10 Tagen im Haus, als der erste LKW das erste Stück lieferte. Dinge wie Decks und so weiter wurden später hinzugefügt, genau wie bei einem Stockhaus. Ich weiß, dass sie besser gebaut sind, aber diese Häuser sind meiner Meinung nach höllisch hässlich, Ausstecher-Ranches, die einfach zu perfekt und zu genau, zu schlicht und zu ähnlich sind. Jetzt ist in der Nähe ein Ort, an dem sie diese Häuser verkaufen, und auf vielen ist ein modulares Haus, das gehobener ist. Es ist größer und es wird versucht, es "anders" zu machen. Es hat kein Fundament und sie decken den Bereich ab, in dem sich das Fundament mit etwas befinden würde, so dass das Haus bewohnbar erscheint. Von Zeit zu Zeit verschwindet es und wird durch ein neues Modell ersetzt. Es ist unglaublich zu sehen, wie etwas so Großes wie ein mehrstöckiges Haus in wenigen Wochen kommt und geht und durch ein ganz anderes Haus ersetzt wird. Ich weiß nicht, wie das funktioniert, ob sie diese Dinge einfach zerlegen und so einfach wegkarren können, wie sie sie aufstellen, oder was. Aber ich weiß, je mehr Sie ausgeben, desto mehr Abwechslung können Sie bekommen, und in Maine sind die Menschen meistens arm oder Urlauber, die nach guten Wohnungen suchen, die billig und modular sind, bieten dies. Am Ende sind die Kosten für Stick-Build und Modular nicht sehr unterschiedlich.


Antwort 2:

Fertighäuser sind echte Häuser. Sie haben nur ihre Hauptkomponenten in einer Fabrik gebaut und werden dann zur Baustelle geliefert, um von Handwerkern vor Ort zusammengestellt zu werden. Es gibt sowohl Low-End- als auch High-End-Fertighäuser, und häufig liefern die High-End-Häuser ihre eigenen Handwerker, um die Komponenten auf der Baustelle zu installieren.

Die Teile, die vom Hersteller nicht kontrolliert werden können, sind oft schlecht zusammengebaut und es ist wahrscheinlich, dass Feuchtigkeit und Luft in das Haus eindringen (aus diesem Grund setzen die High-End-Bauherren ihre eigenen Mitarbeiter auf den Baustellen ein).

Fertighäuser, die weit entfernt von dem Ort hergestellt wurden, an dem sie installiert werden sollen, entsprechen möglicherweise nicht allen örtlichen Bauvorschriften. Es ist wichtig, dass die örtliche Bauabteilung dies überprüft, bevor Sie ein Fertighaus kaufen.

Viele vor Ort gebaute Häuser sind nicht besser oder schlechter als Fertighäuser, aber der Grad der Anpassung, den Sie mit einem vor Ort gebauten Haus vornehmen können, ist viel größer.


Antwort 3:

Nun, es gibt keinen großen Unterschied zwischen einem Fertighaus und einem vor Ort gebauten Haus.

Beide sind aus unterschiedlichen Baumaterialien gefertigt und eignen sich perfekt zum Leben.

Ja, der einzige Unterschied besteht darin, dass vor Ort ein vor Ort gebautes Haus gebaut wird, während ein Fertighaus aus einer Fabrik vorgefertigt wird.

Nichts anderes.

Wenn Sie jedoch die Vor- und Nachteile berücksichtigen, wird immer ein Fertighaus empfohlen.

Sie wissen, ein Fertighaus ist bereits gebaut, was bedeutet, dass Sie keinen Entwickler oder eine Gruppe von Arbeitern einstellen müssen, um ein Haus von Grund auf neu zu bauen.

Ihr Haus wird fertig und Sie müssen nur eine Weile warten, bis es installiert ist.

Es ist nicht nötig, Tonnen von Ziegeln an Ihren Platz zu gießen, was laute Geräusche macht und unserer Mutter Natur Probleme bereitet.

Außerdem kostet ein Fertighaus viel weniger als ein normales Eigenheim.

Sie wissen, für ein Einfamilienhaus müssen Sie rund 272.200 US-Dollar ausgeben, während Sie ein Fertighaus nur für 62.600 US-Dollar kaufen können.

Und was noch wichtiger ist: Wenn Sie ein Haus vor Ort bauen, haben Sie keine Kontrolle über den Bauprozess, und es besteht die Möglichkeit, dass Sie am Ende mehr als Ihr Budget ausgeben.

Aber mit Fertighaus können Sie genau wissen, wie viel Geld es Sie kosten wird, sodass Sie nicht ins Schwitzen kommen, um Ihr Budget einzuhalten.

Es gibt jedoch viele andere Vorteile von Fertighaus, und um mehr darüber zu erfahren, können Sie diese Website besuchen http: //www.manufacturedhomeoptio ...

Dort finden Sie alles rund um das Fertighaus.

Ich hoffe es hilft

Prost………