Was ist der Unterschied zwischen einem Konzeptdesigner und einem visuellen Designer?


Antwort 1:

Visuelle Designer: sind die Problemlöser der Designwelt. Anstatt nur Marken zum Leben zu erwecken, spielen sie eine Schlüsselrolle bei der Definition des einzigartigen Stils und der Stimme einer Marke. Sie kreieren nicht nur schöne Designs, sondern erklären auch Designkonzepte und die Entscheidungen, die hinter ihrer Arbeit stehen.

Visuelle Designer arbeiten selten an Druckprodukten, benötigen jedoch ein umfassendes Verständnis für Grafikdesign-Outsourcing, Identitätsdesign und Branding. Sie müssen auch über außergewöhnliche visuelle Messaging- und Kommunikationsfähigkeiten verfügen.

Konzeptdesign: ist das anfängliche Gesamtbild oder Makrodesign. Es zeigt uns, welche Probleme das Produkt lösen wird, wie es sie lösen wird und wie es sich anfühlt, wenn es sie löst. Das Konzeptdesign ist wohl die kreativste Phase der Produktentwicklung und besteht aus Stickies, die auf Whiteboards, Tinte und Waschmittel, Servietten und Buntstiften geklatscht sind. Es fordert uns auf, umfassende Ideen und all die verschiedenen Möglichkeiten zu berücksichtigen. Je mehr desto besser. Im Konzeptdesign liegt die Seele der Innovation.


Antwort 2:

Ich kann Ihre Verwirrung verstehen, weil jedes Design mit einem Konzept beginnt, einschließlich visuellem Design. Von Industrie-, Innenarchitektur-, Mode- und Kommunikationsdesignern wird ein Konzept entwickelt, um ein Problem zu lösen, z. B. wie ein Auto, ein Wohnraum, ein Kleid oder eine Zeitschrift aussehen soll. Es ist die Gesamtvision eines Kreativteams aus visuellen Designern. Während des Prozesses wird sich das Konzept weiterentwickeln, bis die beste Lösung gefunden wird.


Antwort 3:

Visual Designer ist ein Grafikdesigner und umgekehrt. Visual Designer sorgen sich um Dinge wie Farbbalance, Markenimage und die Ästhetik eines Designs, egal ob es sich um eine Website, eine App oder eine Anzeige handelt. Visual Designer träumen wahrscheinlich in Farbpaletten perfekt gestalteter Bilder - wenn sie nicht gerade damit beschäftigt sind, sie im wirklichen Leben zu erstellen.

Der Visual Designer ist häufig für die Erstellung von Designs verantwortlich, die in ein bestimmtes Markenimage passen, und muss manchmal dieses Markenimage für einen Kunden erstellen. Sie konzentrieren sich häufig auf ein bestimmtes visuelles Medium, es sei denn, sie arbeiten in einer Agenturumgebung, in der sie ihre Fähigkeiten auf Film oder Animation, grafische Bilder, Webseiten und Begleitmaterialien ausweiten müssen - um nur einige zu nennen.

On the Surface-Konzept wird von Designern aus den Bereichen Industrie, Innenarchitektur, Mode und Kommunikation entwickelt, um ein Problem zu lösen, z. B. wie ein Auto, ein Wohnraum, ein Kleid oder eine Zeitschrift durch Illustrationen aussehen soll. Es ist die Gesamtvision, die ein Kreativteam aus visuellen Designern antreibt. Visuelles Design und Grafikdesign klingen wie dasselbe und werden manchmal als austauschbare Begriffe verwendet, insbesondere außerhalb der Designbranche.

Zwar gibt es viele Ähnlichkeiten zwischen visuellen Designern, Spektrum.