Was ist der Unterschied zwischen Polizeikommissar und Polizeipräsident?


Antwort 1:

Ein SP ist ein hochrangiger IPS-Beamter, der nach dem indischen Polizeigesetz der Leiter der Bezirkspolizei ist. Der Polizeikommissar ist ein IPS-Beamter in der Super-Zeitskala im Rang von DIG bis DGP, der nach einem anderen Gesetz wie dem Delhi Police Act Leiter einer Metropole oder Submetropole ist.

Ein Kommissionsmitglied besteht aus mehreren Distrikten, die jeweils von einem DCP geleitet werden, der ein IPS-Beauftragter in der höheren Ebene ist. Einer der Hauptunterschiede besteht darin, dass im Gegensatz zu der SP, die gemäß Abschnitt 4 des indischen Polizeigesetzes unter der Gesamtaufsicht des Bezirksrichters steht, die DCP dieser nicht unterliegt. Ihm werden die Befugnisse der Exekutivrichter im Rahmen der CrPC und die Befugnisse im Rahmen mehrerer kleinerer Rechtsakte wie der ArmsAct, wie im Gesetz festgelegt, übertragen.


Antwort 2:

Ein Polizeikommissar ist der Posten, der einem IPS-Beamten im Rang DIG / IG / Addl.DGP / DGP übertragen wird. In kleinen Städten wird ein DIG-Beamter zum Polizeikommissar ernannt, und eine Großstadt wie Delhi wird von einem IPS-Beamten im Rang einer DGP geleitet. Das Amt des Polizeikommissars besteht in der Regel in Städten mit mehr als 10 Einwohnern. In den ländlichen Gebieten befehligt ein Superintendent der Polizei (SP) die dortige Polizei als Distrikt-SP. Bei der Entsendung in die Kommissare erhält ein SP die Bezeichnung des stellvertretenden Polizeikommissars.


Antwort 3:

Das hängt von der Abteilung und dem Land ab.

Beide Titel halten sich streng an die USA und werden normalerweise für den Leiter einer örtlichen (normalerweise kommunalen) Polizeidienststelle anstelle des üblicheren „Polizeichefs“ verwendet. Die New Yorker Polizei, die Philadelphiaer Polizei und die Baltimoreer Polizei werden alle von einem Beamten namens "The Commissioner" geleitet. Die Leiter der Chicago Police und der New Orleans Police werden beide als "Superintendents" bezeichnet. In den meisten anderen Großstädten wie Los Angeles, San Francisco und Washington, DC wird der Abteilungsleiter einfach als „Chef“ bezeichnet.

In einigen amerikanischen Abteilungen könnten die Begriffe „Kommissar“ und „Superintendent“ andere Bedeutungen haben. Los Angeles und San Francisco haben beide Polizeikommissionen, die als eine Art Verwaltungsrat für die Polizeikräfte ihrer Städte fungieren, während der Chef der CEO ist. Die Mitglieder, aus denen diese Gremien bestehen, werden als „Kommissare“ bezeichnet.

In Boston heißt der Abteilungsleiter Kommissar, der Stellvertreter jedoch Superintendent.

Und das ist nur in den USA.

In Großbritannien ist ein Superintendent immer ein hochrangiger Polizeibeamter. Es ist ein Rang, der in etwa einem Armeemajor entspricht, und ich glaube, dass die Rangabzeichen eine Krone sind, genau wie ein Major in der britischen Armee. Ein Rang darüber ist ein Chief Superintendent, was ungefähr einem lt entspricht. Oberst. Die Rangabzeichen sind eine rautenförmige Dekoration, die als „Pip“ und Krone bezeichnet wird, genau wie ein lt. Oberst in der britischen Armee.

Die Leiter der London Met Police und der London City Police werden als "Commissioner" bezeichnet. Die Köpfe aller (oder zumindest der meisten) anderen britischen Polizeikräfte heißen "Chief Constable" (und ich bin sicher, einer meiner Bruderoffiziere von der anderen Seite des Teichs wird mich wissen lassen, wenn ich mich dort irre). .