Gibt es einen Unterschied zwischen einem Kontokorrentkredit und einem Kredit gegen Immobilien?


Antwort 1:

Alles, was Sie über Darlehen gegen Überziehungskredite wissen müssen

Während der Kauf eines Eigenheims eine große finanzielle Verantwortung darstellt, ist ein Darlehen gegen Immobilien praktisch, wenn Sie überlegen, ein anderes Darlehen zu beantragen, um Ihre kurzfristigen Anforderungen zu erfüllen. Loan Against Property-Overdraft (LAP-OD) ist eine von Banken bereitgestellte Möglichkeit, kurzfristige Mittel gegen einen Vermögenswert zu erwerben. Ein Wohnungsbaudarlehensnehmer zu sein ist schwer genug, aber wenn Sie mit einer Notsituation konfrontiert sind, werden die Dinge für Sie noch schwieriger. LAP-OD kann unter solchen Umständen nützlich sein.

Wie funktioniert LAP-OD?

LAP-OD ist ein kurzfristiger Kredit, der Kreditnehmern gegen eine Immobilie gewährt wird. Sie können entweder Ihre Wohn- oder Gewerbeimmobilie als Sicherheit stellen. Die Bank wird die technische und rechtliche Bewertung dieses Wertpapiers von einem erfahrenen Bewerter vornehmen lassen. Danach finanziert die Bank einen bestimmten Prozentsatz des Marktwerts dieser Immobilie.

Wenn beispielsweise der Marktwert Ihrer Immobilie gemäß dem Bericht des technischen Bewerters Rs 1 crore beträgt und die Bank bis zu 50 Prozent des Marktwerts als Police finanziert, haben Sie Anspruch auf den LAP-OD von Rs 50 lakh . Dieser Betrag wird jedoch nicht sofort ausgezahlt. Hier kommt der Überziehungsanteil des Produkts ins Spiel. Der Kreditgeber eröffnet für Sie ein Überziehungskonto, auf dem Ihnen ein Limit von Rs 50 Lakhs zugewiesen wird (dh ein genehmigter LAP-OD-Kreditbetrag). Sie können den Betrag bei Bedarf von diesem Überziehungskonto abheben. Sie sind verpflichtet, die Zinszahlung (dh gleiche monatliche Raten oder EMIs) ab dem Zeitpunkt zu leisten, an dem dieser LAP-OD in Anspruch genommen wird.

Der Rahmen Darlehensberechtigung:

Neben dem Marktwert einer Immobilie werden bei der Entscheidung über den LAP-OD-Darlehensbetrag Ihre Bonität, Ihre Rückzahlungskapazität, die Stabilität des Geschäfts sowie das Einkommen, die Erfahrung, die Altersnormen, die Anzahl der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten und viele dieser Faktoren berücksichtigt.

Zielgruppe:

Selbstständige und Laien.

Zinssatz (ROI):

Der ROI von LAO-OD variiert zwischen 12 und 14,50 Prozent.

Darlehenslaufzeit:

LAP-OD wird meistens für den maximalen Zeitraum von 24 Monaten gegeben. Das Limit kann nach Ermessen des Kreditgebers in unterschiedlichen Intervallen erneuert werden.

Mitantragsteller:

Mindestens ein Mitantragsteller ist zur Inanspruchnahme eines LAP-OD-Darlehens verpflichtet. Alle Eigentümer der Immobilie, die für eine Hypothek zur Verfügung gestellt werden, sollten sich dem LAP-OD-Darlehensantrag zwingend anschließen.

FOIR (Verhältnis von fester Verpflichtung zu Einkommen) und LTV (Verhältnis von Kredit zu Wert):

Der maximale FOIR und LTV, den die meisten Kreditgeber bei LAP-OD bereitstellen, beträgt 70 Prozent.

Mindestfläche eines Vermögenswerts:

Die bebaute Mindestfläche für eine Wohnimmobilie beträgt 300 Quadratfuß und für eine Gewerbeimmobilie 250 Quadratfuß.

Verbesserung des sanktionierten LAP-OD-Limits:

Jede Erhöhung liegt im Ermessen der Bank. Die Finanzdaten des Kreditnehmers müssen die Forderung nach einer Verbesserung des OD-Limits rechtfertigen und den LAP-OD-Normen der Bank entsprechen.

Kreditsumme:

Viele Kreditgeber machen es für die Kreditnehmer unerlässlich, ihre Geschäftserlöse über das LAP-OD-Konto zu leiten.

Abbruchkriterium:

Eine Bank hat die Freiheit, die LAP-OD-Limit-Fazilität im Falle eines unbefriedigenden Verhaltens des Kreditnehmers zu reduzieren. Bei einem Ausfall von mehr als 90 Tagen wird das Konto als notleidender Vermögenswert (Non-Performing Asset, NPA) eingestuft.

Schneller Tipp für LAP-OD-Kreditnehmer

In der Vergangenheit wurde beobachtet, dass das mit der LAP-OD-Fazilität gesammelte Geld häufig auf den Aktienmarkt gebracht wurde, was gemäß den Banknormen ein striktes Nein-Nein ist. Aktien sind eine sehr volatile Anlageklasse. Wenn Sie das LAP-OD-Geld verlieren, werden Sie in einer Suppe sein, weil Sie einen höheren Zinssatz für das genehmigte Limit zahlen und aus dem Notfallfonds herausbleiben, für den Sie den LAP-OD-Kredit überhaupt aufgenommen haben .

Hoffe das wird dir helfen.


Antwort 2:

Es gibt einige Unterschiede zwischen einem Kontokorrentkredit und einem Kredit gegen Immobilien, von denen einige nachstehend aufgeführt sind:

  1. Ein Überziehungskredit kann gegen eine Sicherheit (gegen ein Haus oder sogar eine FD) oder ohne Sicherheit gegeben werden, auch abhängig von den Finanzdaten - auch als ungesicherte OD bezeichnet. Darlehen gegen Eigentum (LAP) wird immer gegeben, indem Sie Ihr Haus als Hypothek nehmen

2. Wenn Sie eine Überziehung vornehmen, erfolgt die Rückzahlung nur für den verwendeten Betrag, wenn Sie wie bei LAP unabhängig von der Endverwendung des Geldes in EMI zahlen müssen

3. OD-Zinssätze (gesicherte OD) sind im Allgemeinen niedriger als die von LAP

Hoffe es beantwortet deine Frage


Antwort 3:

„Überziehungsfazilität“ und „Kreditfazilität“ sind Arten von Kreditaufnahmen bei Banken zu nahezu ähnlichen Bedingungen. Der Name gibt an und wird aus der Sicht des Dienstprogramms abgeleitet.

Ein Darlehen wird pauschal an Sie ausgezahlt, dh der gesamte Darlehensbetrag, und es liegt an Ihnen, es ganz sofort oder teilweise zu verwenden, den Darlehensbetrag zu verwenden und den verbleibenden Betrag später gemäß Ihren Anforderungen zu verwenden. Und die Zinsen für den gesamten Darlehensbetrag werden vom ersten Tag an berechnet.

Eine Überziehungsfazilität ist ebenfalls ein Darlehen, das jedoch am ersten Tag nicht unbedingt pauschal an Sie ausgezahlt wird. Die Höhe des Darlehens (Überziehungskredit) wird auf Ihrem Girokonto angegeben. Sie haben die Freiheit, den Darlehensbetrag teilweise oder vollständig nach Ihren Bedürfnissen zu verwenden. Und die Zinsen für den gesamten Kreditbetrag (Überziehungsbetrag) werden NICHT vom ersten Tag an berechnet. Nur der Teil des Darlehensbetrags, der vom Darlehensnehmer täglich in Anspruch genommen / verwendet wird. Dies ist der Hauptunterschied zwischen der „Überziehungsfazilität“ und der „Kreditfazilität“.

Im Gegensatz zum Darlehenskonto werden die auf das Überziehungskonto zu zahlenden Zinsen optimiert.

Hoffe ich konnte etwas Licht werfen.


Antwort 4:

Ein Überziehungskonto ermöglicht es der Person, weiterhin Geld abzuheben, selbst wenn das Konto kein Guthaben enthält oder nicht ausreicht, um die Auszahlung abzudecken. Grundsätzlich bedeutet Überziehung, dass die Bank es Kunden ermöglicht, einen festgelegten Geldbetrag zu leihen. Bei einer Überziehungsfazilität müssen Sie keine Zinsen für das Geld zahlen, das Sie nicht vom Überziehungslimit abgezogen haben. Somit sparen Sie mehr bei Zinszahlungen. Es gibt auch Flexibilität bei der Rückzahlung. Sie können innerhalb von Tagen, Wochen oder Monaten bezahlen - was auch immer zu Ihnen passt. Ein Überziehungskonto hat eine maximale Laufzeit von 1 Jahr. Es kann jedoch leicht erneuert werden. Ein Darlehen gegen Eigentum ist das Darlehen, das Sie in Anspruch nehmen, indem Sie Ihr Eigentum als Hypothek bei der Bank behalten. Darlehen gegen Eigentum kann für verschiedene Zwecke verwendet werden, z. B. zur Geschäftsausweitung, zur Auszahlung der Ehe, zum Studium im Ausland oder für medizinische Notfälle. Das Darlehen wird gegen die Hypothek des Wohn- / Gewerbe- / Industrieobjekts gewährt. In der Regel verleihen Banken bis zu 50% bis 60% des Wertes der Immobilie. Sie können das Darlehen auf verschiedene Arten beantragen. Sie können direkt die Filiale der Bank besuchen und den Verkäufer treffen, einen Kreditvermittler kontaktieren oder sich online bei einer Bank oder auf der Website von NBFC bewerben. Sie können auch die besten Zinssätze für Hypothekendarlehen überprüfen und vergleichen, die von allen Banken online über Online-Aggregatoren angeboten werden, und das Darlehen beantragen, das alle Ihre Anforderungen erfüllt.